Handelskammer Hamburg 2005

< zurück

Hamburgensien

Jubiläumsband

125 Jahre Museum für Kunst und Gewerbe

Seit 1877 ist das Museum für Kunst und Gewerbe im Besitz der Hansestadt Hamburg. David Klemm erzählt in diesem Werk die Geschichte des Hauses mit seinen Sammlungen zur europäischen Kunst und zum Kunsthandwerk von der Antike bis zur Gegenwart. Im Mittelpunkt des Jubiläumsbandes steht der Gründer Justus Brinckmann (1843-1915), der das Museum für Kunst und Gewerbe in seiner fast fünfzigjährigen Tätigkeit als Direktor zu einer in Europa vielbeachteten und anerkannten Institution entwickelt hat. Zahlreiche bislang unpublizierte Schrift- und Bilddokumente gewähren neue Einsichten in die facettenreiche Geschichte des Hamburger Museums.

David Klemm: "Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. Von den Anfängen bis 1945", Eigenverlag 2004; 412 Seiten; 65 Euro

 

Historische Fotos

Parklandschaften

"Mit Blick für markante Schönheit und Eigenart des Lebendigen", so charakterisiert der Herausgeber Oliver Breitfeld den Fotografen Albert Renger-Patzsch (1897-1966). Von der Familie Warburg beauftragt, fertigte er im Sommer 1928 Fotos vom Kösterberg, dem Landsitz der Warburgs im Westen Hamburgs, an. Dieser Band, der sich vor allem an gartenhistorisch und fotokünstlerisch Interessierte wendet, ist ein Beleg für die Gabe des Fotografen, Formen, Flächen und Muster prägnant abzubilden. Ergänzt werden die Abbildungen durch Abdrucke von Briefwechseln und Hintergrundberichte über den Künstler, die Familie Warburg und die Entstehungsgeschichte dieses Auftrages.

Oliver Breitfeld: "Parklandschaften - 60 Fotos für die Warburgs"; ConferencePoint Verlag 2005; 120 Seiten; 28 Euro.

 

Schiffsingenieurwesen

Dampfer, Diesel und Turbinen

Mit der Idee, Schiffe unabhängig von Wind oder Muskelkraft anzutreiben, befasste sich schon 1543 ein spanischer Kapitän, der über einen dampfbetriebenen Schaufelradantrieb nachdachte. Doch erst 1769 wurde die erste Dampfmaschine zum Patent angemeldet - letztlich auch die Geburtsstunde des Schiffsingenieurs. Die Autoren informieren über die Entstehung und die Veränderungen dieses Berufsbildes. Sie beschreiben anschaulich die technischen Anlagen, die Ausbildung und die Ausbildungseinrichtungen, das Leben und den verantwortungsvollen Dienst an Bord der unterschiedlichsten Schiffstypen.

Klaus Bösche, Karl-Heinz Hochhaus, Herwig Pollem, Jürgen Taggesell u.a.: "Dampfer, Diesel und Turbinen - Die Welt der Schiffsingenieure"; Convent Verlag 2005; 592 Seiten; 79 Euro.

 

Panoramen und Reportagen

Hamburg vom Turm

Als der Fotograf Eberhard Petzold die Sanierungsarbeiten am Turm der Nikolaikirche begleiten durfte, entstand die Idee für dieses Buch. Der Blick aus 140 Meter Höhe auf Häuser, Straßen, Brücken und Plätze weckte seine Neugier. Was aus der Ferne so anonym wirkte, offenbarte im Teleobjektiv teils überraschende Details. 120 Fotos zeigen Petzolds Entdeckungen, die er an bekannten Orten wie der Speicherstadt und dem Hafen, aber auch an weniger vertrauten Ecken machte. In Begleittexten lässt Co-Autor Kurt Grobecker die Menschen hinter den Kulissen zu Wort kommen, vom Quartiersmann in der Speicherstadt über den Kranfahrer bei Blohm & Voss bis hin zum Ratsdiener des Rathauses.

Eberhard Petzold und Kurt Grobecker: "Hamburg vom Turm - Panoramen und Reportagen", Convent Verlag 2005; 176 Seiten; 29,90 Euro.

 

hamburger wirtschaft, Ausgabe Oktober 2005