Handelskammer Hamburg 2008

< zurück

Handelskammer-Themen des Monats

PLENUM

Frank Horch neuer Vizepräses
In der Sitzung am 14. Dezember hat das Plenum satzungsgemäß für den ausgeschiedenen Vizepräses Dr. Werner Marnette eine Ersatzwahl durchgeführt. Frank Horch, Geschäftsführer der Harburg-Freudenberger Maschinenbau GmbH, wurde zum neuen Vizepräses der Handelskammer gewählt. Vor dem Plenum hatte sich das Präsidium der Handelskammer mit der Frage der Nachfolge von Präses Dr. Karl-Joachim Dreyer befasst. Das jetzige Präsidium schlägt dem zukünftigen Plenum Frank Horch, vorbehaltlich seiner Wiederwahl ins Plenum, als neuen Präses vor. Hans-Theodor Kutsch, Geschäftsführer der Albis Plastic GmbH, stellte den Umgang mit Verantwortung am Beispiel eines Managementgeführten Familienunternehmens dar.

Das Hotel Vier Jahreszeiten bot am Abend des 14. Dezember den festlichen Rahmen für die diesjährige „Lange Nacht“, den traditionellen Dank unserer Handelskammer an ihr Ehrenamt. Besonders gewürdigt wurden diejenigen Unternehmer, die im vergangenen Jahr aus dem Plenum ausgeschieden sind. Die Ehrenadel der Handelskammer erhielten aus diesem Anlass Jürgen Böhm, Klaus Borgschulte, Karl Gernandt, Gerhard Puttfarcken und Henning Winter. Präses Dr. Dreyer und Wirtschaftssenator Gunnar Uldall würdigten die Leistungen des Plenums im zurückliegenden Jahr.

Ausschüsse und Arbeitskreise

Ausschuss für Kulturförderung
Brigitte Feldtmann, Geschäftsführerin der Feldtmann kulturell gGmbH, berichtete über ihre Erfahrungen mit den Rechtsformen der gemeinnützigen GmbH (gGmbH) und der Verbrauchsstiftung. Die Gründung einer Verbrauchsstiftung, bei der das gesamte Stiftungskapital, nicht nur der Zinsertrag, sukzessive für gemeinnützige Zwecke verwendet wird, ist vor allem für Stifter kleinerer Vermögen interessant, die noch zu Lebzeiten Gutes tun wollen. Dörte Inselmann, Geschäftführerin des Kulturpalasts im Wasserwerk, erläuterte die Arbeit des Stadtteilkulturzentrums in Hamburg-Billstedt und stellte insbesondere die Projekte „Klangstrolche“ und „HipHop Academy Hamburg“ vor.

Ausschüsse für Verkehr, Hafen und Schifffahrt
Die Ausschüsse der Handelskammer Hamburg und der IHK zu Lübeck kamen zu einer Sondersitzung auf dem Containerterminal Altenwerder (CTA) zusammen, um ihre Erfahrungen bei der Realisierung großer Infrastrukturprojekte auszutauschen. Stefan Behn, Vorsitzender des Ausschusses für Hafen und Schifffahrt, informierte die Lübecker Gäste über die Entwicklung des Hamburger Hafens und über die aktuellen Pläne für den Hafen- und Infrastrukturausbau. Peter Bartsch, Geschäftsführer der Herrentunnel Lübeck GmbH & Co. KG, referierte anschließend über den aktuellen Stand des mautfinanzierten Infrastrukturprojektes. Für die Hamburger war sein Vortrag insofern von besonderem Interesse, da die Hafenquerspange möglicherweise durch Mauteinnahmen finanziert werden soll.

Ausschuss für Handel
Im Großen und Ganzen blickt der Hamburger Handel optimistisch ins neue Jahr. Mit einem Umsatzplus rechnet Raimund Ellrott, Geschäftsführer der GfK Prisma, der die Perspektiven des Einzelhandels für 2008 präsentierte. Sehr erfolgreiche Unternehmen rechnen für das kommende Jahr mit einem zweistelligen Wachstum und werden sich damit positiv vom Branchentrend abkoppeln. Einige Hamburger Unternehmen planen ein verstärktes Engagement im europäischen Ausland.

Ausschuss für Außenwirtschaft
Über die Chancen und Herausforderungen des Indiengeschäfts berichteten Joachim Betz, Indien-Experte am Institut für Asien-Studien, und Rudolf Weiler, Gründer des German-Indian Roundtable und Inhaber der Firma Digisound. Themen waren unter anderem die immer noch bestehenden Reform- und Anpassungsdefizite in den Bereichen Energieversorgung, Infrastruktur und Ausbildung von Arbeitskräften.

Informationen

In der Rubrik „Handelskammer-Themen des Monats“ informieren wir Sie über die aktuellen Themen, die in den Gremien der demokratischen Selbstverwaltung der Hamburger Wirtschaft diskutiert werden. Hier engagieren sich ehrenamtlich rund 680 Unternehmer. (Weitere Informationen zum Ehrenamt unserer Handelskammer: www.hk24.de) Außerdem finden Sie hier aktuelle Infos aus unseren auswärtigen Vertretungen und über Initiativen des DIHK, an denen unsere Handelskammer maßgeblich beteiligt ist.

Plenum
Das Plenum ist das höchste beschlussfassende Gremium unserer Handelskammer. Auf seinen monatlichen Sitzungen bestimmt es die Leitlinien unserer Arbeit. Ihm gehören derzeit 64 gewählte bzw. kooptierte Vertreter von Mitgliedsunternehmen aus allen Branchen der gewerblichen Wirtschaft an.

Ausschüsse und Arbeitskreise
Die derzeit 30 Arbeitskreise und Ausschüsse unterstützen das Plenum, sie befassen sich mit speziellen Fach- und Branchenthemen und erarbeiten Analysen und Beschlussvorlagen.

hamburger wirtschaft, Ausgabe Januar 2008