Die Hansestadt setzt gemeinsam Zeichen

Mit ihrer Mitmach-Initiative „Hamburg dreht das“ ruft ein Bündnis aus Senat, Handels- und Handwerkskammer dazu auf, gemeinsam Energie einzusparen.
Zum goldenen Hirschen Hamburg GmbH
 

Von Frank Schlatermund, 29. September 2022

Unter dem Motto „Hamburg dreht das“ haben sich auf Initiative des Senates, der Handelskammer und der Handwerkskammer zahlreiche Unternehmen, Einrichtungen und Vereine zusammengeschlossen, darunter BUDNIKOWSKY, DESY, ECE, EDEKA, EHA, Eimsbütteler Turn- und Sportverein e. V. (ETV), Flughafen Hamburg, Hamburger Energiewerke, Hamburger Sparkasse, Universität Hamburg, OTTO, SAGA, ZEBAU und ZEIT-Stiftung.

Ziel der Aktion ist es, Energie zu einzusparen. Der Verbrauch sollte stadtweit um 15 Prozent gesenkt werden, möglichst noch mehr. Je mehr Menschen mitmachen, desto leichter wird die Kampagne ihr Ziel erreichen. Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Vereine, Organisationen, Institutionen und all jene, die mitmachen möchten, sind daher eingeladen, sich „Hamburg dreht das“ anzuschließen.

Die Handelskammer trägt mit einigen Projekten dazu bei, Unternehmen bei der Energieeinsparung zu unterstützen, etwa mit den Energielotsen, die vor Ort beraten, einer Anleitung zur CO₂-Bilanz, einem „Stammtisch Energie“ zum Austausch von Fachleuten und den „Energie-Scouts“ – Auszubildende, die ihrem Betrieb dabei helfen, Energie und Kosten zu sparen.

Auf der Kampagnenseite (www.energiesparen­.hamburg) sind unter anderem Energiespartipps zusammengetragen und Informationen über staatliche Hilfe und Unterstützungs­angebote. Über eine „Toolbox“ können sämtliche Kampagnenelemente kostenlos für die Verbreitung auf Social Media und auf weiteren Marketing- und Kommunikationskanälen heruntergeladen werden. Die gesamte Stadt ist aufgerufen, mitzumachen.

Beteiligen Sie sich an der Diskussion:
Ihr Name wird mit ihrem Kommentar veröffentlicht.
Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Das Kommentarformular speichert Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und den Inhalt, damit wir die auf der Website abgegebenen Kommentare verfolgen können. Bitte lesen und akzeptieren Sie unsere Website-Bedingungen und Datenschutzerklärungen, um einen Kommentar abzugeben.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments