Kletterkünste

Dreimal im Jahr reinigen neun Industriekletterer die Scheiben der Elbphilharmonie
Getty Images
Der Entwurf der im November 2016 fertiggestellten Elbphilharmonie stammt vom Schweizer Architektenbüro Herzog & de Meuron.

Dreimal im Jahr steigen neun Industriekletterer auf bis zu 110 Meter Höhe und reinigen die Elbphilharmonie: 1100 Scheiben, 16 000 Quadratmeter Fläche, drei Wochen Arbeit, 50 000 Euro Personalkosten. Doch das Geld ist es wert: Schließlich tragen die konkav oder konvex gewölbten Unikate maßgeblich zum Charme des Konzerthauses bei. Dank speziell gereinigten Wassers sind übrigens keine Putzmittel nötig – nur das Wetter muss mitspielen. (4. August 2022)

Beteiligen Sie sich an der Diskussion:
Ihr Name wird mit ihrem Kommentar veröffentlicht.
Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Das Kommentarformular speichert Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und den Inhalt, damit wir die auf der Website abgegebenen Kommentare verfolgen können. Bitte lesen und akzeptieren Sie unsere Website-Bedingungen und Datenschutzerklärungen, um einen Kommentar abzugeben.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments