Podcast: Zweite Bürgermeisterin Fegebank über Talente, Technologien und Toleranz

Die Zukunft Hamburgs als Wissenschaftsstandort steht im Mittelpunkt der neuen Folge des Podcast „Hamburg 2040 – Wie wollen wir künftig leben und wovon?“ der Handelskammer Hamburg. Über die Stadt als „Place to be“ für internationale Top-Wissenschaftler, die Science City, aber auch über Strategien gegen den Fachkräftemangel, die Verlängerung von AKW-Laufzeiten und weibliche Führungskräfte diskutiert Hauptgeschäftsführer Malte Heyne mit Katharina Fegebank, Senatorin für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke.
Mike Schaefer
Podcast 2040 wie wollen wir künftig leben - und wovon? Im Columbuszimmer der Handelskammer Hamburg. Moderator Malte Heyne, Gast Katharina Fegebank - Senatorin für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke, 2. Bürgermeisterin

Die Assoziation sollte sein: Hamburg, das ist doch die Stadt, aus der Nobelpreisträgerinnen und Nobelpeisträger kommen. Die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten, in der sich Träume verwirklichen lassen.

Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke
Podcast_2040_Katharina_Fegebank-65
Handelskammer Hamburg / Mike Schaefer
Katharina Fegebank mit Podcast-Moderator und Hauptgeschäftsführer Malte Heyne

Um diesen Markenanspruch als Wissenschaftsstandort zu realisieren, sagt Frau Fegebank im Gespräch mit Hauptgeschäftsführer Malte Heyne, dass  eine Marketingstrategie zur Anwerbung von Fachkräften nötig sei, bei der Toleranz, Offenheit und Freiheit als „harte Standortfaktoren“ betont werden müssen. 

Den von der Handelskammer erstmals verliehenen Zukunftspreis „Hamburg 2040“ sieht die grüne Zweite Bürgermeisterin als „ganz starkes Signal und Ansporn“ an die Wissenschaft in der Stadt.

Das Deutsche Elektronen-Synchrotron, kurz DESY, hatte den neuen Award für besonders zukunftsweisendes Engagement der Hamburger Wirtschaft jüngst erhalten. Ein Signal auch für die Science City, die in Hamburg-Bahrenfeld als „Nukleus für einen neuen Stadtteil“ entstehen soll. „Es ist der Zukunftsort in der Stadt, einzigartig in Europa“, beschreibt Fegebank das Mega-Projekt. 

Wichtige Impulse, aber noch viel Arbeit sieht die Spitzen-Grüne bei der Besetzung von Top-Positionen in Unternehmen mit Frauen.

Wie viel Potenzial uns da durch die Lappen geht, das ist ein Skandal.

Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke
Podcast_2040_Katharina_Fegebank-115
Handelskammer Hamburg / Mike Schaefer
 Katharina Fegebank – Senatorin für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke, 2. Bürgermeisterin

Neben der Zukunft Hamburgs als Wissenschaftsstandort, der Science City und weiblichen Führungskräften sprechen Katharina Fegebank und Malte Heyne über Strategien gegen den Fachkräftemangel und die Verlängerung von AKW-Laufzeiten 

Die ganze Folge gibt es bei den gängigen Streaming-Plattformen und hier: 

Beteiligen Sie sich an der Diskussion:
Ihr Name wird mit ihrem Kommentar veröffentlicht.
Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Das Kommentarformular speichert Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und den Inhalt, damit wir die auf der Website abgegebenen Kommentare verfolgen können. Bitte lesen und akzeptieren Sie unsere Website-Bedingungen und Datenschutzerklärungen, um einen Kommentar abzugeben.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments